Kammschwader von BB-Umwelttechnik. Eine echte Alternative.

Sauberes Futter.

Mit dem Kammschwader im Frontanbau wird das Futter nicht überfahren und somit auch nicht durch den Schlepper in den Boden gedrückt und verschmutzt. Durch den sehr kurzen Bodenkontakt der Zinken wird anders wie beim herkömmlichen Kreiselschwader keine Erde oder Steine aufgenommen und mit in den Schwad abgelegt.

Extrem futterschonend.

Mit dem Prinzip des Kammschwaders wird das Futter vom Boden „gehoben“ und nicht wie bei herkömmlichen Kreiselschwadern über den Boden geschleift. Die ausgesprochen sanfte Beförderung des Futters auf einen Schwad garantiert minimale Bröckelverluste.

Luftige Schwadablage.

Der Kammschwader legt das Futter durch seine Arbeitsweise in einem gleichmäßigen und ausgesprochen luftigen Schwad. Dadurch ist auch noch eine hervorragende Trocknung des Futters auf dem Schwad gewährleistet.

Niedrige Leistungsaufnahme.

Die BB-Umwelttechnik Kammschwader sind ausgesprochen leichtzügig. Eine intelligente Antriebstechnologie verspricht niedrigsten Energieaufwand bei maximaler Arbeitsbreite. Z.B. kann ein Schlepper mit 60 PS und angebautem Frontschwader Clementer 800 F mit einer Motordrehzahl von 1250 U/min und einer Fahrgeschwindigkeit von 10 km/h problemlos schwaden.

Höchste Qualität.

Alle Bauteile der BB–Umwelttechnik Maschinen werden aus hochwertigen Materialien gefertigt. Alle Blechbiege- und Laserteile bestehen aus Feinkornbaustahl S355 und sind verzinkt oder pulverbeschichtet. Es werden nur qualitativ hochwertige Zukaufteile von ausgewählten Lieferanten bezogen.

Modulbauweise.

Durch die durchdachte Modulbauweise können viele Maschinen ohne Mehraufwand erweitert werden, z. B. der Clementer 300 F auf den Clementer 550 F durch nachrüsten einer Schwadtrommel. Des Weiteren sind auch Kundenspezifische Arbeitsbreiten problemlos umsetzbar.

Perfekte Bodenanpassung.

Durch die nah an den Schwadtrommeln laufenden Tasträder ist eine sehr gute Bodenanpassung garantiert.

Stufenlos einstellbar.

Jedes Tastrad ist über eine Handkurbel in der Höhe verstellbar. Die Handkurbel wird mit einem einfachen Mechanismus gegen selbstständiges Verdrehen gesichert.

Sichere Sache.

Alle Gelenke an den Zinkenträgern sind mit Kugellagern gelagert. Um das Aufwickeln von Futter zu verhindern ist an jeder sich drehenden Stelle ein Wickelschutz angebracht.

Breitreifen.

Räder der Dimension 18 x 8,50 x 8″ sorgen bei unebenem oder feuchtem Boden immer für ruhiges und schonendes Fahrverhalten.

Einfache Bedienung.

In Serienausrüstung wird der Frontschwader unkompliziert über ein einfachwirkendes Steuergerät des Traktors ausgehoben bzw. in Transportstellung gebracht. Beim Arbeiten mit dem Clementer 550 F und 800 F werden die äußeren Schwadtrommeln automatisch (Sensorgesteuert) nur soweit ausgehoben dass problemlos über Schwaden gefahren werden kann ohne diese zu berühren. Über einen Schalter kann dann in Transportstellung geschwenkt werden.

Absolut flexibel.

Bei den Schwadern mit zwei oder drei Schwadtrommeln lassen sich optional mit einem Schnellkupplungssystem die äußeren Schwadtrommeln unkompliziert und werkzeuglos an- oder abbauen. Das bietet maximale Flexibilität. Kleinere Arbeitsbreite bei starkem Futteraufwuchs oder schwierigem Gelände und große Arbeitsbreite bei schwachem Aufwuchs und ebenen Flächen. Die abgekuppelte Schwadtrommel wird auf Abstellfüßen geparkt. Diese sind mit einer Handkurbel für ein leichtes Ankuppeln höhenverstellbar.

Optional Antrieb über Zapfwelle.

Grundsätzlich können alle Schwader von BB-Umwelttechnik mit eigener ÖLversorgung ausgestattet werden. Ein großvolumiger Hydrauliköltank, Ölschauglas, Rücklaufilter und groß dimensionierte Leitungen sorgen für zuverlässigen Antrieb des Schwaders. Ein Thermometer im Ölschauglas informiert über die Öltemperatur. Sollte auf den Schwader einmal ein großer Widerstand wirken schützt eine Überlastsicherung vor Schäden.